Zum Hauptinhalt
Dozentin Angela Lombard für das Seminar Systemisches Paarcoaching
Angela Lombard

Internal Family Systems

Die Anwendung von IFS im systemischen Coaching

IFS steht für das Modell des „Inneren Familien-Systems“ (engl. „Internal Family Systems“). Der Familientherapeut Dr. Richard C. Schwartz übertrug in den 80er Jahren die systemische Sichtweise auf die Innenwelt des Individuums und erforschte die Unterpersönlichkeiten (auch als „Teile“ bezeichnet) seiner KlientInnen. Er betrachtete die Multiplizität der Psyche als etwas Natürliches statt als Störung, und untersuchte wo wir als Menschen ansetzen können, um positiven Einfluss auf die innere Ökologie nehmen zu können. In dieser Weiterbildung tauchen Sie tief ein in die Teilearbeit und lernen, wie Sie durch die Fokussierung auf einen mitfühlenden inneren Selbstzustand im Umgang mit teils extremen Persönlichkeitsteilen zu hoher Wirksamkeit und einer neuen inneren Balance gelangen.

Anmeldeformular downloaden
Berlin | 02.09.2022 - 04.09.2022
Kurs: Internal Family Systems
Dozent*in: Angela Lombard,

Über Angela Lombard

Angela Lombard arbeitet seit fast 30 Jahren als Coach und Psychotherapeutin (HPG) in eigener Praxis mit Einzelpersonen, Teams und Paaren. Ihr besonderes Interesse gilt dem hypnosystemischen Ansatz und der Bedeutung von Achtsamkeit und Akzeptanz als Basis einer ressourcenorientierten und wertschätzenden Haltung. Sie gibt eigene Seminare und ist als Lehrcoach (ECA) für die Coaching Akademie Berlin tätig.

Seminar

3 Tage-Module



Freitag
Samstag
Sonntag

02. und 04.09.2022

Insgesamt 23 Unterrichtseinheiten (UE) wie folgt verteilt:

10:00 – 18:00 Uhr
10:00 – 18:00 Uhr
10:00 – 17:00 Uhr

Ort

The Mett
Hiddenseer Straße 6, 10437 Berlin

Investition

690,00 EUR zzgl. 19 % MwSt.

Voraussetzungen

Das Seminar ist geeignet für Personen mit einer Systemischen Ausbildung bzw. Vorerfahrung (Coaching, Beratung, Therapie und/oder systemisches Fachwissen/Praxis). Wünschenswert ist das Bewusstsein über Systemische Grundhaltungen.

Zielgruppe für das Seminar

Zielgruppe

Die IFS – Weiterbildung richtet sich an Coaches, TrainerInnen und BeraterInnen, die ihre berufliche Kompetenz durch die Integration der IFS-Methode in die eigene Arbeit erweitern wollen. Die persönliche Weiterentwicklung steht dabei im Vordergrund.

Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl

Es können max. 15 TeilnehmerInnen an der Weiterbildung teilnehmen.
Sie findet ab einer Mindestteilnehmerzahl von 9 Personen statt.

Anerkennung und Zertifizierung

Anerkennung und Zertifizierung

Die Weiterbildung ist durch den Bundesverband für Qualität in der Systemischen Arbeit (QSA) anerkannt.

Anmeldeformular ISK
Anmeldeformular

Jetzt downloaden

Ihr Weg zu Ihrem Seminar "Internal Family Systems"

01

Anmeldung

senden und Klärung Ihrer Fragen per E-Mail oder Telefon

02

Teilnahmebestätigung

und organisatorische Informationen erhalten

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin Nicole Dreßen

Kontakt Institut Systemische Kompetenz